Das Logo des EBSW

Evangelischer
Blinden- und
Sehbehindertendienst
Württemberg e.V.

Internationales Blindenzeichen

EBSW in Punktschrift

Diakonisches Werk Württemberg

Startseite

Kalender

Kontakt

Spenden

Impressum

Datenschutz

EBSW - Die Gruppe „Miteinander unterwegs“

„Miteinander unterwegs“ zu sein, haben wir lange vermisst. Mehr oder weniger unbekannte Ecken in unserer Ecke Deutschlands zu entdecken, eine frohe und interessante Gemeinschaft zu erleben, sind Programm bei den Touren. Allmählich dürfen wir wieder Gruppenunternehmungen planen. Die ersten Ausflüge finden alle an der frischen Luft statt. Anmeldungen werden – sofern nichts anderes vermerkt – bis zum Donnerstag 12.00 Uhr vor dem Termin erbeten.

Unsere nächsten Termine

26.06.2021
„Spüren, riechen, tasten“ – die alte Universitätsstadt Heidelberg entdecken. Bei dieser Führung wird die Geschichte der Stadt durch das Erspüren der Umgebung, das Erfühlen von Monumenten und das Erschnuppern von Gerüchen der Stadt lebendig.
Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Kopf von Gleis 16 im Hbf, Rückkehr um 18.15 Uhr.
Eine Einkehr zum Kaffeetrinken ist geplant, für den großen Hunger bitte Vesper einpacken.
Die Führung kostet 5 Euro.
Bitte bis 15.06. anmelden!
24.07.2021
Der Sinnes- und Bibelgarten in Filderstadt-Sielmingen ist unser Ausflugsziel. In diesem Garten regen Duftpflanzen, altbekannte Gartenpflanzen und biblische Gewächse die Sinne an: sie können angefasst, gerochen und teilweise verspeist werden. Nach der Führung kehren wir noch ein.
Treffpunkt ist um 9.40 Uhr am Nordausgang im Hbf Stuttgart, Rückkehr gegen 16.00 Uhr.
Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 2 Euro pro Person.
07.08.2021
Aufenthalte im Wald halten Körper und Seele gesund, weiß man schon seit langem, neudeutsch Waldbaden. Wir werden den Nachmittag in dem attraktiven Naherholungsgebiet Stuttgarts, dem Bärenschlosspark, verbringen, dem Rot- und Schwarzwildgehege einen Besuch abstatten, unterhaltsame Geschichten rund um Baum und Wald hören. Am Ende der Tour kehren wir in Botnang ein.
Treffpunkt ist um 11.30 Uhr am Nordausgang des Hbf, Rückkehr ca. 16.30 Uhr.
Es entstehen keine Kosten.

Doktor Wald

Wenn ich mal an Kopfweh leide
und die großen Straßen meide,
merke gar, ich werde alt,
konsultier’ ich Doktor Wald.

Er ist mein Augenarzt und Psychiater,
mein Orthopäde und mein Internist.
Er hilft mir wie ein guter Vater,
wenn’s Leben nicht mehr auszuhalten ist.

Er hält nicht viel von Pülverchen und Pillen,
viel mehr von Luft und Sonnenschein.
Und kaum umfängt mich seine Stille,
raunt er mir zu: „Nun atme tüchtig ein.“

Ja, seine Praxis ist nicht überlaufen.
In seiner Obhut läuft man sich gesund.
Und Kreislaufschwäche? Die noch heut’ schwer schnaufen,
sind gar schon bald ohne klinischen Befund.

Er bringt uns immer wieder auf die Beine
und unsre Seel’ ins Gleichgewicht,
verhindert Fettansatz und Gallensteine
– nur Hausbesuche macht er nicht.

Das Gedicht wurde 2012 von Elke Schwenger während der Tandemtage um Schwäbisch Gmünd vorgetragen.

nach oben

© 2014 by EBSW | Zuletzt geändert am: 19.4.2021